Vom Schulchor zum Musikkabarett


Sula Milian Urkunde
In einer Kleinstadt in Süddeutschland geboren und aufgewachsen machte Sula die ersten musikalischen Schritte im Alter von 5 Jahren: Klavier spielen, singen, Lieder erfinden, Schulchor, Harmonielehreunterricht, Ballettunterricht. Schullaufbahn und Schulmusikstudium brachte sie unauffällig hinter sich, nebenher ständig beschäftigt mit Bandspielen, Ensemblesingen (a cappella), Chorleitung, Tanzprojekten, Kleinkunst. Schon während der Schulzeit entstanden eigene Songs, was aber erst nach dem Studium konkretere Formen annahm. Ausgehend von Klassik und Jazz widmete sie sich verstärkt dem Musikkabarett und brachte ihre Songs mit dem Vokalensemble "The Swing Cats" auf die Bühne. Der erste kommerzielle Erfolg gelang 2005, als zur Papstwahl ihr Song „Benediktus“ produziert wurde (Kontor / Edel). Seither beschäftigt sie sich verstärkt mit eigenen Produktionen der selbst getexteten, selbst komponierten, selbst eingespielten, selbst eingesungenen und natürlich auch im eigenen Ministudio selbst aufgenommenen und selbst abgemischten Songs.
Seit einiger Zeit widmet sie sich zunehmend dem Schlager bzw. der deutschsprachigen Pop- und Rockmusik. Der erste Erfolg gelang in diesem Zusammenhang 2013, als sie in Zusammenarbeit mit Jürgen Redel (Text) und Miriam Köpke (vocals) den dritten Platz des deutschen Pop- und Rockpreises in der Sparte "bester Popsong" erhielt :-). Seither sind einige Songs entstanden, die zur Interpretation durch andere Künstler zur Verfügung stehen.
... und ein Leben ohne Musik - UNDENKBAR!